Angebote zu "Tagebuchnotizen" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Schärf:Tagebuchnotizen des Jahres 1953
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.12.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Adolf Schärf, Titelzusatz: Tagebuchnotizen des Jahres 1953, Redaktion: Enderle-Burcel, Gertrude, Verlag: Studienverlag GmbH // Studien Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Fünfziger Jahre // Roman // Erzählung // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // 1950 bis 1959 n. Chr // Tagebücher // Briefe // Notizbücher, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 371, Herkunft: UNGARN (HU), Reihe: Veröffentlichungen der Österreichischen Gesellschaft für historische Quellenstudien (Nr. 3), Gewicht: 672 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Adolf Schärf
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.12.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Adolf Schärf, Titelzusatz: Tagebuchnotizen des Jahres 1953, Redaktion: Enderle-Burcel, Gertrude, Verlag: Studienverlag GmbH // Studien Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Fünfziger Jahre // Roman // Erzählung // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // 1950 bis 1959 n. Chr // Tagebücher // Briefe // Notizbücher, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 371, Herkunft: UNGARN (HU), Reihe: Veröffentlichungen der Österreichischen Gesellschaft für historische Quellenstudien (Nr. 3), Gewicht: 672 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Tagebuchnotizen des Jahres 1953
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

ZEITGESCHICHTE HAUTNAH: DER DRITTE BAND DER EDITION VON ADOLF SCHÄRFS TAGEBUCHNOTIZENDer dritte Band der Edition von Adolf Schärfs stenographischen Tagebuchnotizen umfasst das Jahr 1953. Es war eines der wichtigsten und schwierigsten Jahre für die österreichische Innen- und Außenpolitik: Die Nationalratswahl im Februar 1953 hatte große Gewinne der SPÖ gebracht. Die von der ÖVP forcierte Beteiligung des VdU und der Wechsel von Leopold Figl zu Julius Raab erschwerten die Neubildung der Regierung. Schärfs Notizen enthalten auch wichtige Hinweise über Verlauf und Scheitern der Verhandlungen rund um den angestrebten Staatsvertrag. Dabei gibt er stets nicht nur das tägliche Geschehen wieder, sondern lässt in seine Erinnerungsvermerke auch eigene Einschätzungen und Reflexionen einfließen.Zu allen Themenfeldern wurden weitere wichtige Quellen ausgewertet und in den Anmerkungsapparat aufgenommen. Die österreichische Innenpolitik wird so aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
[August Strindberg, 1948]
1,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Entstanden auf Wunsch des Chefredakteurs der Tageszeitung Svenska Dagbladet (Stockholm), wurde der Text ebendort, ohne die persönliche Einleitung an Karl Ragnar Gierow, am 27. Dezember 1948 in schwedischer Sprache veröffentlicht. Anlass war der 100. Geburtstag Strindbergs am 22. Januar 1949. Nachdem Mann dazu bereits zwei Texte verfasst hatte (vgl. >Über August Strindberg für die »Schwedische Strindberg-Gesellschaft«< und >Antwort auf die schwedische Rundfrage: »Strindberg und die Welt«<), arbeitete er im November 1948 mehrere Tage an diesem Artikel, der zunächst nicht recht gelingen wollte. Die endgültige Fassung scheint Mann dennoch zufriedengestellt zu haben, nahm er sie doch 1953 in >Altes und Neues< auf. Tagebuchnotizen über seine Strindberg-Lektüre weisen auf eine geteilte Meinung hin - neben kritischen Äusserungen findet sich auch viel Lob. So sei das Erlebnis der Werke Strindbergs »ein unerlässliches Bildungszubehör zur Zeit [s]einer Jugend« gewesen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
[August Strindberg, 1948]
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Entstanden auf Wunsch des Chefredakteurs der Tageszeitung Svenska Dagbladet (Stockholm), wurde der Text ebendort, ohne die persönliche Einleitung an Karl Ragnar Gierow, am 27. Dezember 1948 in schwedischer Sprache veröffentlicht. Anlass war der 100. Geburtstag Strindbergs am 22. Januar 1949. Nachdem Mann dazu bereits zwei Texte verfasst hatte (vgl. >Über August Strindberg für die »Schwedische Strindberg-Gesellschaft«< und >Antwort auf die schwedische Rundfrage: »Strindberg und die Welt«<), arbeitete er im November 1948 mehrere Tage an diesem Artikel, der zunächst nicht recht gelingen wollte. Die endgültige Fassung scheint Mann dennoch zufriedengestellt zu haben, nahm er sie doch 1953 in >Altes und Neues< auf. Tagebuchnotizen über seine Strindberg-Lektüre weisen auf eine geteilte Meinung hin - neben kritischen Äußerungen findet sich auch viel Lob. So sei das Erlebnis der Werke Strindbergs »ein unerläßliches Bildungszubehör zur Zeit [s]einer Jugend« gewesen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe